Mobile Tierarztpraxis

Kinesiologie / Verhaltensmedizin

Feedbacks von Tierhaltern


  • Jailos Rettung / ängstliche Katze. Mein ängstlicher Kater verschwand spurlos und ich teilte meine Sorge Frau Peyer mit. Sie nahm mit Jailo Kontakt auf und teilte mir mit, dass es ihm gut geht, er sei nicht verletzt und in einem dunklen Raum ohne Fenster. Sie konnte auch die Richtung ausfindig machen, wo sich dieser Ort befand. Da ich ihn nicht finden konnte, entschied sich Frau Peyer mit ihrer Tochter am nächsten Tag vor Ort zu kommen und mit Jailo erneut Kontakt aufzunehmen und die Umgebung auszutesten. Die Liegenschaft war schnell gefunden und zeigte im Vergleich zu anderen Orten eine klare positive Reaktion. Da die Liegenschaft nur selten bewohnt war, galt es den Besitzer ausfindig zu machen der nicht in der Gegend wohnt, damit er uns die Erlaubnis gab, Zutritt zum Haus, bzw. zum Keller zu gewähren. Dieses Unterfangen war nicht einfach, doch schlussendlich überzeugte sie ihn und bekam das Okay, dass wir in Begleitung der Polizei und einem Schlüsseldienst die Türen zum Keller öffnen durften und diese betreten konnten. Ich fand meinen ängstlichen Kater im hintersten Teil des Kellers dieses Hauses. Es war ein Keller ohne Fenster mit Naturboden. Ich konnte ihn aus dem Versteck hervorziehen und sicher in seiner Transportbox verpacken. Nicole Peyer hat Jailo's Leben gerettet. Nur durch die Kontaktaufnahme mit ihm, das Finden der Liegenschaft und ihre Überzeugungskraft dem Hausbesitzer und der Polizei gegenüber, haben es überhaupt möglich gemacht Jailo 3 Tage nach seinem Verschwinden rechtzeitig und unversehrt aus dessen misslichen Lage zu befreien. Wir sind Nicole Peyer und ihrer Tochter zutiefst dankbar. Jailo vertraut ihr voll und ganz. Dank der Therapie vor Ort und auch durch Fernbehandlungen konnte Jailo sein Trauma im Keller des Hauses verarbeiten. Auch seine Angststörungen konnten bisher zum grossen Teil beseitigt werden. Meine anderen Katzen dürfen regelmässig von der Therapie von Nicole Peyer profitieren und haben dadurch Wohlbefinden, Gesundheit und Lebensqualität zurückgewonnen. Sie vertrauen ihr und begrüssen sie freudig, wenn sie kommt. Sie hat eine einzigartige einfühlsame Gabe, auf die Tiere und ihre Bedürfnisse einzugehen. Wenn ich die Art und Weise, wie sie mit Jailo in Kontakt getreten ist und Jailo's Rettung nicht selbst erlebt hätte, ich würde es nicht für möglich halten was da geschah. Danke von ganzem Herzen, liebe Nicole. Fam. H. von Thun.

  • Sommerekzem beim Pferd. Meine 15-jährige Paintstute Joy leidet seit ihrem 4. Lebensjahr unter starkem Sommerekzem. Das äussert sich an offenen Stellen an Bauch, inneren Oberschenkeln und Hals, sowie an abgescheuerter Mähne und Schweifrübe. Ekzemdecke, Alpsömmerung und Spezialmittel bringen LInderung. Da mein Pferd aber dieses Jahr aus diversen Gründen nicht auf die Alp konnte, wurde es wieder schlimmer. Von meinem Nachbar wurde mir Frau Nicole Peyer empfohlen. Dass die Behandlung in der gewohnten Umgebung stattfindet ist super! Frau Peyers offene Art auf Mensch und Tier zuzugehen und ihr feines Gespür für Schwingungen und Situationen sind bewunderswert! Joy, eher ein lebhaftes Pferd, wurde schnell sehr ruhig, ja sogar entspannt und liess sich mit sichtlichem Wohlgefallen behandeln. Die offenen Stellen haben sich deutlich reduziert und Joy hat den oft schlimmen Herbst so gut überstanden wie noch nie zuvor! Dafür sind wir Frau Peyer von Herzen dankbar! Übrigens liess ich mich selber bei ihr auch noch kinesiologisch behandeln ... SEHR empfehlenswert und hilfreich! Frau S. aus Thierachern.

  • Sehr scheue Katze mit Erbrechen. Drei Wochen nachdem wir unsere - noch handscheue - Katze aus dem Tierheim zu uns geholt haben, begann für uns die Odyssee: Sie erbrach und erbrach und erbrach ... nichts schien zu helfen. Sie in unsere Transportbox zu kriegen und mit ihr zum Tierarzt zu fahren war unmöglich und undenkbar, zu traumatisiert war sie immer noch. Die Suche nach einer mobilen Tierärztin - es musste eine Frau sein, zu ängstlich war unsere Katze da noch gegenüber Männern - führte uns zu Dr.med.vet. Nicole Peyer. Bereits das erste Telefongespräch liess zum Glück Hoffnungen aufkommen. Nein, unsere Katze musste nicht berührt werden für die Behandlung. Als Frau Peyer bei uns eintraf, war unsere Katze gelassen. In stillem Einverständnis war für sie klar, dass die für sie nötige Distanz eingehalten werden würde. Frau Peyer war sehr ruhig und empathisch und begann die kinesiologische Behandlung mit mir als Stellvertreterin. Gegen Ende der Behandlung taute unsere Katze auf, begann zu fressen - es war unglaublich mit anzusehen! Es waren dann noch zwei weitere Sitzungen nötig, damit unsere Katze die Stabilität erhielt, damit ihr Erbrechen aufhörte und sie wieder mit Appetit zu essen begann. Wir sind von der Arbeit von Frau Peyer sehr berührt und überzeugt. Nicht auszudenken, wie wir das ohne ihre Unterstützung hingekriegt hätten! Ihre sehr ruhige, mitfühlende Art, ihre Einsatzbereitschaft auch zu aussergewöhnlichen Zeiten und ihre kompetente Arbeit können wir wärmstens weiter empfehlen. Bekannte von uns haben sie bzgl. ihres Hundes bereits konsultiert. Frau T. von Schliern.

  • Ängstlicher, fordernder Hund. Unser Hund war sehr fordernd, ängstlich und schreckhaft, zuckte bei jedem Geräusch zusammen. Er hatte Verlustängste und folgte mir in der Wohnung Schritt auf Schritt. Zudem war er fordernd, ruhelos und wollte immer im Mittelpunkt stehen. Wenn es an der Haustüre klingelte war er immer der Erste. Spaziergänger die an unserem Garten vorbei gingen bellte er an. Dank der Therapie von Frau Dr. Peyer ist unser Hund wie ausgewechselt. Wir alle sind viel entspannter. Er geht an der lockeren Leine und ist nicht mehr der Erste an der Haustür. Vielen herzlichen Dank für die Unterstützung. Fam. G. von Thierachern.


  • Junge hyperaktive Hündin mit teilweise Kontaktproblemen zu Artgenossen. Meine Hündin Ajari war nach der kinesiologischen Behandlung deutlich ruhiger, hechelte viel weniger und fuhr deutlich schneller runter. Als wir am nächsten Tag unterwegs waren, was nicht gerade einfach war, weil wir am Thunersee waren. Da waren viele Leute, viele Hunde, die teils frei waren und ich war auch noch mit einer Kollegin unterwegs, die ebenfalls zwei Hunde dabei hatte, die meine Hündin nicht kannte. Meine kleine Maus hat ihre Aufgabe mega toll gelöst, wenn sie manchmal hoch fuhr, konnte ich sie sofort wieder beruhigen und runterfahren. Die Klopftechnik an Ajari wirkt Wunder, mittlerweile holt sie sich diese bei mir von selber ab. Und so bin ich jetzt sehr und vollkommen überzeugt, dass wir das hinkriegen und sie ein entspanntes Hundeleben führen darf ... Vielen herzlichen Dank für die sehr kompetente HIlfe. Frau H. von Steffisburg.

  • Kinesiolgie bei einer Katze mit wiederkehrenden Blasenproblemen und zusätzliche Behandlung der Tierhalterin. Als Frau Dr. Peyer das erste mal bei mir und meinem Büsi war, traf Sie auf eine verzweifelte Katzenbesitzerin. Wir hatten 8 sehr schwere Monate hinter uns. Eine Blasensteinoperation die zwar erfolgreich war aber keine Besserung brachte. Im Gegenteil. Schlussendlich kam es soweit, dass ich alle 2 Wochen beim Tierarzt war, die Medikamnete nicht halfen und ich einen völlig traumatisierten Kater hatte mit immer wiederkehrenden Blasenproblemen.Als Frau Peyer das erste mal bei uns war, traute ich meinen Augen kaum. Mein Büsi kam nach einer Weile aus seinem Versteck. War vorher auch bei Besuchen, die er kannte, nicht mehr der Fall. Ich sah bereits nach der ersten Behandlung riesige Veränderungen. Mein Büsi war schon an diesem Abend seit Monaten, das erste mal wieder auf dem Sofa, war ausgeglichener und nicht mehr so schreckhaft. Er konnte besser auf die Toilette, hatte weniger Schmerzen. Er wirkte entstresst. Wenn ich es nicht mit eigenen Augen gesehen hätte, hätte ich es nicht geglaubt. Ich war sprachlos und überglücklich. Im Laufe der Behandlung ging auch die Entzündungen aufgrund der Sebadenitis zurück. Endlich ging es Berg auf! Er fing wieder an zu spielen! Wir hatten in dieser Behandlungszeit einen Notfall. Mein Kater hat sich das Hinterbein verletzt und konnte dieses nicht mehr belasten. Ich war so froh konnte ich mich an Frau Peyer wenden, schon während der Behandlung ging es ihm besser. Am nächsten Tag war nichts mehr zu sehen. Auch bei meiner Krankheit hat sie wahre Wunder vollbracht. Ich habe so vieles ausprobiert, nichts hat geholfen. Ich bin Frau Peyer unendlich und zutiefst dankbar und kann sie jedem weiterempfehlen. Unbedingt sogar! Frau M. von Bern.


  • Kombination von Verhaltensmedizin und Kinesiologie bei einem 2-jährigen Rüden der nach Artgenossen schnappt. Frau Dr. Peyer wurde uns von unserem langjährigen Tierarzt empfohlen. Trotz Welpen- und Junghundeschule sowie Stäbchen nach der ersten köperlichen Pubertät zeigte unser sonst sehr gutmütiger und folgesamer Rüde bei Begegnungen mit bekannten und unbekannten Rüden und Hündinnen jeder Grösse und jeden Alters offensives Fehlverhalten. Wir baten Frau Dr. Peyer um ihre fachliche Einschätzung und Beratung wie wir unserem pelzigen Freund gerecht werden könnten und diese Verhaltensweise zu verstehen haben. Ihre sehr einfülsame Analyse bei uns zuhause ergab bereits ein deutliches BIld der Situation: Unser Hund hatte eindeutig ein Problem mit der Wahrnehmung seiner Stellung und Aufgaben in bezug auf seine Rolle in unserer Gemeinschaft. Wir waren dahingehend gefordert ihm in jeder noch so alltäglichen kleinen oder grossen Situation deutlich zu machen dass wir unsre Chefrolle nicht nur beanspruchen sondern auch wahrzunehmen und auszuführen haben. Frau Peyer stand uns mit einer Vielfalt von Tipps und Beispielen zur Seite die wir seither in teilweise spielerischer Form zur Freude von Mensch und Tier permanent anwenden. Es galt jedoch auch unserem Hund die Unentschlossenheit zu nehmen damit er lernen konnte sich an uns zu orientieren. Dafür empfahl uns Frau Dr. Peyer eine kinesiologische Sitzung welche für uns erstmal Neuland darstellte. In sehr entspannter ruhiger Atmosphäre welche unmittelbar auf Mensch und Tier überging konnte Frau Peyer den Knoten finden und sogar lösen! Das brachte eindeutige Verhaltensänderungen bei unserem Hund und eine Entspannung in Triggersituationen mit sich. Unsere dadurch gewonnene Sicherheit im alltäglichen Umgang mit ihm ist für uns und natürlich vor allem für unseren pelzigen Freund ein grosser Gewinn an Lebensqualität und fördert die tiefe Verbindung in gegenseitigem Rollenbewusstsein und trotzdem liebevoller Nähe. Wir danken Frau Dr. Peyer herzlich für ihren treffenden und nachhaltigen Einsatz mit menschlicher und fachlicher Kompetenz und vergeben ihr die Bestnote! Fam. L. von Reutigen.


  • Rücken- und Beinprobleme bei einem Pferd. Frau Dr.med.vet. Nicole Peyer hat bei meinem angeschlagenen Pferd Kinesiologie angewandt. Mein Pferd war von Anfang an hell begeistert und hat super mitgemacht. Es war Freude pur. Ich kann diese Therapie jedem empfehlen. Frau W. von Thierachern.


  • Kombination von Verhaltensmedizin und Kinesiologie bei einem ängstlichen Hund und anschliessende kinesiologische Sitzung bei der Tierhalterin. Vom Haustierarzt empfohlen. Schiva, meine 4.5-jährige Mischlingshündin aus Spanien (mit 6 Monaten kam sie zu mir) ist sehr ängstlich gegenüber fremden Wegen und diversen Geräuschen (Schüsse, Gewitter, Fluggeräusche oder sonstige Geräusche). Diese Angst hat sich in den letzten Wochen stark gesteigert, so dass Schiva manchmal nicht mehr aus der Wohnung will. Die Aussenwelt ängstigt sie und sie kann sich bei Geräuschen (kann auch die Hornusser auf der Wiese sein oder einfach sonst irgendetwas, dass sie als gefährlich einstuft) nicht mehr beruhigen und hechelt ununterbrochen und ist nicht mehr erreichbar. Seit der Kombinationskonsultation geht Schiva unbeschwerter raus und zeigt wieder ihre Lebensfreude mit dem Ballspiel. Sie ist ausgelassener und fröhlicher. Es ist einfach viel besser als Vorher. Ich selber spüre seit der kinesiolischen Sitzung wieder festeren Boden unter meinen Füssen, bin wieder mich selbst und habe keine Ängste mehr. Ich kann einfach sagen, dass bei Schiva als auch bei mir, es viel besser geworden ist. Vielen vielen Dank, ich bin sehr froh für Ihre Hilfe. Frau W. von Schönbühl.


  • Katze mit aggressivem, selbstzerstörerischem Schwanzjagen. Vom Haustierarzt überwiesen. Unsere Katze wurde wegen aggressiven Attacken gegenüber ihrem Schwanz Notoperiert und ca. 5 cm von ihrem Schwanz amputiert. Sie musste 4 Wochen mit einem Halskragen herumlaufen. In dieser Zeit hat sie immer wieder versucht ihren Schwanz zu jagen. Unser Haustierarzt riet uns mit Frau Dr. Peyer Kontakt aufzunehmen. Frau Peyer war flexibel und kam am Abend vorbei und schaute sich die Situation vor Ort an. Sie gab uns sehr nützliche Tipps (Katzentoilette, Kratzbaum) und stellte schnell die Diagnose Angststörung. Ihre Empfehlung war eine kinesiologische Konsultation für unsere Katze. Wir waren anfangs, gegenüber dieser Methode, eher skeptisch eingestellt. Wir haben zugestimmt nach dem Motto nützt es nicht, dann schadet es nicht zu probieren. Komischerweise lag unsere Katze, die sich normalerweise bei fremden Leuten sofort versteckt, die ganze Zeit ruhig auf dem Sofa. Die Sitzung verlief sehr hoffnungsvoll. Nach der Sitzung nahmen wir, natürlich unter Aufsicht, den Halskragen weg und wenn unsere Katze Anzeichen von Schwanzjagen zeigte, dann massierten wir ihr die vorher ausgetesteten Akupressurpunkte hinter den Ohren und unter den Augen. Es ging langsam in eine positive Richtung. Nach einer Woche liessen wir auch während der Nacht den Halskragen weg, mit sehr positivem Resultat. Mittlerweise ist der Halskragen auch tagsüber weg (jetzt schon seit einer Woche). Sie hat bis zum heutigen Zeitpunkt ihren Schwanz nicht wieder attackiert und wir haben zudem das Gefühl, dass sie viel ruhiger geworden ist. Wir finden, dass Frau Peyer ein sehr gutes Einfühlungsvermögen besitzt, sowohl auf Besitzer, als auch auf das Tier. Wir finden es positiv, dass Frau Peyer Hausbesuche macht, denn es ist immer wieder ein Kampf mit unserer Katze zum Tierarzt zu fahren. Wir hätten niemals gedacht, dass die Kinesiologie so gut funktioniert und können Frau Peyer wirklich sehr empfehlen. Hr. L. von Spiez.


  • Pferd mit Leistungsproblemen. Frau Dr.med.vet. nahm sich Zeit für unsere Vollblutstute und dank der Kinesiologie konnten wir die Ursachen des Leistungsabfalles eruieren und unsere Stute wurde ganzheitlich mit sehr zufriedenstellendem Erfolg therapiert. Sie ist wieder Leistungsfähig und wir sind überglücklich. Wir können die Kinesiologie wärmstens weiterempfehlen. Vielen herzlichen Dank für alles. Frau M. von Schönbühl.


  • Hund mit ausgeprägter Lärmphobie / Austestung von Medikamenten. Vom Haustierarzt überwiesen. Wir wollten Fragen beantwortet haben bezüglich unserem Hund wegen plötzlich auftretende Angstzustände und Verhaltensauffälligkeiten. Frau Peyer konnte mit der Kinesiolgie Antworten finden und uns wertvolle Tipps geben, wie wir in Situationen anders/besser und vor allem gezielter reagieren können, um die Angst positiv zu beeinflussen und den Spaziergang wieder zu einem freudigen Erlebnis zu machen. Ebenso durften wir erfahren, welche Medikamente auf unseren Hund Stress auswirken und welche ihr helfen. Wir danken vielmals für die Untertützung und empfehlen Frau Dr. Peyer gerne weiter. Unser Hund befindet sich nun auf einem guten Weg zurück in ein zufriedenes und ausgeglichenes Hundeleben. Nachtrag ein paar Monate später: Es geht viel besser, sie erschrickt nur noch wenn es sehr laut knallt, bleibt aber bei uns. Beim Gewitter spazieren ging es letzthin ganz gut. Wir machen wieder Agility mit ihr, sie blüht richtig auf. Nochmals vielen Dank für ihre Hilfe Frau Dr. Peyer. Frau M. von Gunten.

  • Kombination von Verhaltensmedizin und Kinesiologie bei einer Katze mit Unsauberkeit / Harnmarkieren und anschliessende kinesiologische Sitzung bei der Tierhalterin . Unsere 5-jährige Katze Gira war bereist vor unserem Umzug unrein geworden und im neuen Haus war es nach ca. 1 Jahr so weit, dass sie täglich und oft auch an mehreren Orten markiert hat. Nach einem Hausbesuch durch Frau Dr. Peyer als dipl. Fachtierärztin STVV für Verhaltensmedizin und den daraus ergriffenen Massnahmen wurde es weniger, aber leider hat Gira nicht aufgehört. Um zu erfahren, wieso sie das macht, habe ich mich für eine kinesiologische Sitzung entschieden. Nach wenigen Tagen hat Gira ganz aufgehört zu markieren und dies bereits seit Längerem. Ich bekam in der Kinesiologiesitzung die Antworten, die ich brauchte und Gira dadurch die Gewissheit und die Sicherheit, die ihr gefehlt haben. Sie hat sich sehr positiv verändert, ist weniger ängstlich, nicht mehr so stark auf mich fixiert und wir sind dadurch alle viel entspannter. Ich habe ebenfalls eine kinesiologische Sitzung für mich in Anspruch genommen und dies hat uns ebenfalls geholfen, dass das Markieren aufgehört hat. Wir möchten uns herzlichst bedanken, wir sind mit dem Ergebnis sehr zufrieden und möchten die Kinesiologie wärmstens weiter empfehlen. Fam. B. von Oberwil bei Büren.


  • Pferd mit Rückenproblemen, sog. Kissing Spines. Frau Peyer hat bei meinem Pferd Nestor Kinesiologie aufgrund des Kissing Spines Befund angewendet. Er wollte beim Muskelaufbau nicht richtig mitmachen, hat teils sogar ganz verweigert und ich war zwischendurch mit den Nerven am Ende. Mein Herzenspferd so leiden zu sehen tat mir unheimlich weh. Dann kam die Kinesiologie Behandlung. Nestor war von Anfang an voll dabei und seeeeeeehr interessiert, am liebsten hätte er die Behandlungstasche von Frau Peyer durchsucht. Man merkte ihm an, dass er die Sitzung genoss und es ihm gut tat. Nach der Behandlung war er müde und er konnte sich an einem Tag ausruhen. Nun wollte ich wieder mit dem Aufbautraining weiterfahren und siehe da mein Pferd machte voller Freude und Elan mit. Mir kullerten vor Freude ein paar Glückstränen herunter, endlich hatte ich meinen Nestor wieder. Jetzt läuft der Aufbau richtig gut, so dass auch die Physiotherapeutin sehr zufrieden ist. Ich würde die Kinesiologie sofort wieder anwenden, es hat Nestor umdenken lassen. Vielen lieben Dank Nicole. Familie W. von Thierachern.

  • Hund mit Aggressionen gegenüber Menschen / Fahrzeugen. Vom Haustierarzt überwiesen. Unser Hund ist seit Ende Dezember 2016 in Verhaltensmedizinischer Therapie, wegen aggressivem Verhalten gegenüber Menschen und Fahrzeugen. Durch die verordneten Medikamente wurde unser Hund viel ruhiger und gelassener gegenüber Menschen. Für mich war jedoch von Anfang an klar, dass ich meinen Hund nicht immer unter Medikamente setzen wollte, es muss auch ohne gehen. Als wir dann anfingen ihn mit Kinesiologie zu therapieren war ich wirklich sehr überrascht, wie klar die Ergebnisse waren. Frau Dr. Peyer konnte Antworten finden welche Situationen mit Menschen/Fahrzeugen unser Hund unter Stress setzen und uns wertvolle Tipps aufzeigen, wie wir mit solchen Situationen umgehen können. Wir verstehen nun unser Hund und seine Reaktionen dank der Kinesiologie viel besser und wissen wie wir ihm den Stress nehmen können. Wir bedanken uns herzlichst und können Frau Dr. Peyer nur weiterempfehlen. Frau W. von Thierachern.

  • Massiver Stress und Aggressionen beim Zusammenführen von Katzen. Frau Dr. N. Peyer machte bei uns einen Hausbesuch, um die Schwierigkeiten bei der Katzenzusammenführung zu begutachten. Unsere Katze Patschuli war durch das neue Kätzchen so gestresst, dass sie keine Ruhe fand und das neue Kätzchen wie auch mich attackierte. Die Kinesiologische Konsultation ergab Antworten und diese waren eine gute Entscheidungshilfe für mich. Da sich Patschuli viel wohler alleine fühlt, habe ich sie meiner Mutter gegeben. Sie ist dort richtig aufgeblüht, hat wieder zugenommen und ihr Fell wurde wieder schön und glänzig. Die Situation konnte schlussendlich gut gelöst werden, wenn auch auf eine andere Art und Weise als zunächst erwartet. Vielen Dank für ihre Hilfe Frau Peyer. Frau B. von Bern.


  • Sommerekzem bei einem Pferd. Ich habe in der Vergangenheit wirklich vieles erfolglos ausprobiert und ich war ziemlich verzweifelt, denn mein armer Wallach litt jedes Jahr sehr darunter, ich ebenfalls. Die Kinesiologie hat einen Wendepunkt gebracht und jetzt sind wir alle happy. Vielen Dank für Ihre Hilfe. Frau H. von Aarberg.


  • Katze mit Augenproblemen. Kommentar der Tierhalterin: Endlich eine ganzheitliche Tierärztin/Therapeutin. Frau Dr.med.vet. Nicole Peyer hat bei unserem Kater der ein Schnupfenproblem und links ein tränendes Auge gehabt hat, wahre Wunder mit der Kinesiologie vollbracht. Sogar der Tierarzt bei dem wir sonst sind, hat die Veränderun g bestätigt. Würde die Tierärztin/Therapeutin jederzeit wämstens weiterempfehlen. Frau R. von Ittigen.


  • Weitere Erfahrungsberichte folgen in Kürze.

Mobile Tierarztpraxis

Kinesiologie / Verhaltensmedizin


Dr.med.vet. Nicole Peyer

CH - 3063 Ittigen


Telefon: 079 461 25 40

Mail: info@tierarzt-kinesio.ch